​Die website, die Sie hier durchblättern können, gliedert sich hauptsächlich in drei Felder, die Untereinander in Beziehung stehen:

Bilder, Texte und Ausstellungen/ Ausstellungsprojekte. Mittels der buttons Text und Bilder kann man innerhalb der jeweiligen Dokumentationsgruppe wechseln, Links sind blau gekennzeichnet.



​Neben einer Auswahl von Ölbildern aus den letzten zehn Jahren, gibt es Abbildungen von Arbeiten aus dem Druchgraphischen Bereich, von Hinterglasmalereien und vor allem eine Auswahl von kleinformatigen Arbeiten auf Papier, Aquarellen, beginnend anlässlich eines Internationalen Symposions, sowie längerer Aufenthalte in Berlin - Kleinode, die inzwischen zu ständigen und kostbaren Begleitern der Arbeit im Atelier geworden sind.



Das zweite größere Feld stellen Dokumentationen einer Auswahl von Ausstellungsprojekten, die einen weiteren Teil meiner Arbeit darstellen.

Diese Ausstellungsprojekte, vom Beitrag zu "Kapitel 5" im Jahr 1989, bis zu den Beiträgen, die in Kooperation mit Dresdener und Salzburger Künstlern unter den Namen "Biografischer Ausnahmezustand" und "wanderbleibe" entstehen konnten ("Orfeo", "fixierung", "wander-gärten", "double-shot"), umspielen Überlegungen zu Ausstellungspraxis, Bildgenese und Kunsthandeln in "traditioneller Ausstellungsform" über Installationen bis hin zu performativen Ereignissen.



Texte, als ein drittes Feld, sollen eine Verbindung zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen bilden. Die Texte aus verschiedenen Jahren entstanden für Kataloge, Informationsbroschüren und Katalogentwürfe und folgen der Form der jeweiligen Gestaltung.



Und schließlich darf  eine kleine Bildergruppe, "Ohne Titel - (Baum)", die in Zusammenhang mit einem Text der dazu entstand, eine eigentümliche Einheit zu bilden scheint, hervorgehoben werden.

 

Neu, ab September 2015, sind verschiedene wichtige Bereiche nun als Download Dateien abrufbar. Neben einer umfangreichen Dokumentation zu Weg und Positionierung der Künstlerischen Arbeit und der Zusammenhänge der unterschiedlichen Ausdrucksformen, stehen exemplarisch verschiedene Projekte am Anfang einer noch umfangreicher werdenden Darstellung.

Die website ist ständig in Arbeit.

                                                                                              

                                                                                                                                                             Salzburg, im Jänner 2017

 

 

 

 

 

 

© Johannes Ziegler 2017